Eine Knarr für den Norden

Pegasus
Beiträge: 16
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:21
Wohnort: Osterrönfeld

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon Pegasus » Mo 26. Jun 2017, 07:16

Hallo Hans-Jörg,

der Rumpf wird mit Mahagoni beplankt 8mmx3mm in voller Länge sind schon bei Johannes in Arbeit. :D

LG Inge
- - - - - - - - - - - -
GER 905 rMM, 2,4 GHz
"Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten."
(Katharina von Siena)

klassikfreund
Beiträge: 797
Registriert: So 23. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon klassikfreund » Mo 26. Jun 2017, 07:53

Wie bekommst Du die Leisten nach Hause,Überlänge für die Post?Ich bin ab Mittwoch in der Nähe von Johannes.Hans-Jörg

Holzwurm
Beiträge: 959
Registriert: Di 18. Okt 2011, 11:53

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon Holzwurm » Mo 26. Jun 2017, 09:31

Leisten gestern und heute fertig gemacht und
Paket gepackt aber noch nicht zur Post gebracht,
Wenn Hans Jörg will kann es es mitnehmen.

Gruß Johannes


PS.: Hi Hans Jörg , dann hast Du keine Ausrede bei mir anzuhalten :wink:

klassikfreund
Beiträge: 797
Registriert: So 23. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon klassikfreund » Mo 26. Jun 2017, 09:53

Moin Johannes.Ich komme,melde mich telefonisch an.Gruß.Hans-Jörg

aro
Beiträge: 83
Registriert: So 21. Jun 2015, 19:47
Wohnort: Petershagen (NRW)

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon aro » So 2. Jul 2017, 12:46

Moin zusammen,

das Problem, die Leisten mit Überlänge zu verschicken, scheint hier ja ausgeräumt zu sein.
Aber ganz generell ist iloxx echt günstig bei ganz langen Paketen. Ich habe schon mehrere Lenkdrachen mit nicht-teilbaren Leitkanten per iloxx zugeschickt bekommen, Paketlänge 1,60 bis 2,00 m und der Preis war immer "im Rahmen", wie man so schön sagt.

Viele Grüße,
Andreas
Man muss heute echt so sehr aufpassen:
Ich kenne da Leute, die sind genau so alt wie ich,
aber erwachsen!!! :shifty:

Woife
Beiträge: 224
Registriert: So 16. Okt 2011, 17:59

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon Woife » Mi 11. Okt 2017, 21:25

Hallo Inge,

wie geht's dir mit dem beplanken?

Gruß Woife

Pegasus
Beiträge: 16
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:21
Wohnort: Osterrönfeld

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon Pegasus » Do 12. Okt 2017, 20:03

Moin Woife,

ich komme sehr langsam voran,es sind jetzt jeweils 10 Planken je Seite dran.
Im Moment bremse ich mich glaube ich selbst aus, weil ich mir Gedanken über das Ruder und dessen Bau mache. Ruderwelle jetzt einbauen oder erst wenn der Rumpf fertig ist. Wenn ich sie jetzt einbaue wie funktioniert es mit der Laminatgeschichte? Wie genau baue ich das Widerlager - hier die Befestigung am Kiel? Baue ich sie später ein - bekomme ich dann den Winkel hin? Fragen über Fragen :o

Nicht zu vergessen der Druck unter dem ich stehe - noch 7 Monate (zitter) bis zum Frühjahrstreffen. :bom:

LG Inge
- - - - - - - - - - - -
GER 905 rMM, 2,4 GHz
"Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten."
(Katharina von Siena)

Woife
Beiträge: 224
Registriert: So 16. Okt 2011, 17:59

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon Woife » Do 12. Okt 2017, 20:56

Hallo Inge,

ja das mit dem Druck kenn ich gut :wink: . Geht mir grad genau so. Wegen dem Ruder mach dir mal keinen Stress. Schau mal bei Wolfgangs BB17. Auf Seite 2 erklärt Lothar sehr schön wie das geht. Ich verlöte die Drähte nicht sondern verklebe das mit UHU Endfest. Hält bombig. Ich baue den Ruderkoker und die Halterung für das Wiederlager seit dem Kreuzer immer schon zum Anfang ein. Beim laminieren gibt's da keine Probleme. Das ist aber eine Sache die jeder anders handhabt. Ich mach das vorher weil ich weiß dass ich keine genaue Bohrung durch den Rumpf hinbekomme :oops: .

Gruß Woife

PS: Mach mal ein Foto. Bin super gespannt wie deine Knarr mit Mahagoni ausschaut.

klassikfreund
Beiträge: 797
Registriert: So 23. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon klassikfreund » Do 12. Okt 2017, 22:17

Moin Inge.Wie ich Dir schon bei der Abholung der Leisten Hilfe angeboten habe können wir Ruder mit Lager und den entsprechenden Bohrungen bei mir herstellen.Ich habe mir mal entsrechende Hilfsmittel gebaut.Helge's Knarr wurde auch bei mir mit dem Ruder etc versorgt.Beplanke und schleife Deinen Rumpf fertig,die Rudergeschichte können wir hier bauen.Das ist aber nur ein Angebot von mir :hand: :naughty: :scratch: ,Du mußt es nicht annehmen.Beste Grüße.Hans-Jörg

Pegasus
Beiträge: 16
Registriert: So 14. Mai 2017, 11:21
Wohnort: Osterrönfeld

Re: Eine Knarr für den Norden

Beitragvon Pegasus » Fr 13. Okt 2017, 16:11

Moin Hans-Jörg,

Dein Angebot nehme ich dankend an. Ich werde mich dann melden wenn der Rumpf zu ist.

Gleich eine neue Frage, den Kiel möchte ich nun auch mal langsam zu machen, wird der Kiel von innen auch versiegelt?

@ Woife, den Rumpf werde ich morgen mal fotografieren - dann ist das Licht besser.

LG Inge
- - - - - - - - - - - -
GER 905 rMM, 2,4 GHz
"Nicht der Beginn wird belohnt, sondern einzig und allein das Durchhalten."
(Katharina von Siena)


Zurück zu „Bauberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron