Manfreds 15er Schärenkreuzer

Süderpiep
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:14

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon Süderpiep » So 20. Dez 2015, 16:09

Heute gibt es wieder mal ein Lebenszeichen aus meiner Werft.

Die letzten Tage waren die pure Erholung beim Arbeiten an meiner Schäre, da ich Fortschritte sah, ohne jedesmal stundenlang schleifen zu müssen. :lol:

Die Schäre kam von der Helling und ich habe das Ruder installiert.
Weiter habe ich die Verstärkungen für die Wanten und die Kajütschlinge eingeleimt.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube meine Schäre ist eine der ersten, die das neue Design mit den Schwimmerkammern (geschlossene Backskisten) von Lothat bekommen hat. Sitzrückenlehne (Süllbord) und Deck werden dann die Kammern verschließen.
Dateianhänge
IMG_0781.JPG
IMG_0779.JPG

Süderpiep
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:14

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon Süderpiep » So 20. Dez 2015, 16:23

Als nächstes haben sich ein 4mm Mahagonibrettchen und ich uns mittels kochendem Wasser und 3 Schraubzwingen als Argumentationsverstärker auf die Form des Heckspiegels geeinigt.
:D :cheers:

Als letztes habe ich die erste Schicht Lack aufgebracht. Meine Hoffnung mit nur einer Lackschicht auszukommen musste ich schnell zu Grabe tragen. Werde das Überwasserschiff später noch mit 280er Papier anschleifen und eine weitere Schicht auftragen. Im Bereich des bereits mit Harz beschichteten Unterwasserschiffs ist der Lack schön glatt geworden, im Bereich Überwasserschiff hat das rohe Holz den Lack stark aufgenommen, wodurch die Fläche etwas rauh geworden ist.

IMG_0778.JPG


IMG_0782.JPG


IMG_0785.JPG


Denke ich an Sylvester, denke ich an Bleigießen.
Als nächstes werde ich mich um den Bleiballast im Kiel kümmern.

Infos folgen.

Süderpiep
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:14

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon Süderpiep » Di 22. Dez 2015, 19:20

Ein kleiner Schritt für die bekannteste Kelle Bremens, aber ein großer Schritt für mich.
Heute war ich bei Lothar, der mir sehr geholfen hat (eigentlich hat er alles gemacht :o ) das Blei in den Kiel zu gießen. :cheers: :violin: :dance:
Hier nochmals ein ganz großes Dankeschön an Lothar.

IMG_0788.JPG


Mal sehen wieviel Zeit ich für die nächsten Schritte während der kommenden Festtage haben werde.

Euch allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch. :santa: :santa:

Viele Grüße

Manfred

GER 60
Beiträge: 397
Registriert: Di 1. Nov 2011, 09:04
Wohnort: Harsum

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon GER 60 » Di 22. Dez 2015, 22:07

Hallo Manfred,

Alles gute zum Sylvesterbleigiesen :lol:
Wieviel Kilo hat Dir denn Lothar eingegossen?

Gruß Peter
GER 60 rMM; Footy; 15er S60 2,4 GHz

Lothar
Beiträge: 1650
Registriert: Sa 15. Okt 2011, 13:57
Wohnort: Bremen/Germany

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon Lothar » Di 22. Dez 2015, 22:26

Naja, ich habe ihm mal 5,5 kg ins Boot geschüttet.

Nachkippen kann man ja immer. :mrgreen:

Lothar
Navigare necesse est

Meine kleine Homepage

GER 60
Beiträge: 397
Registriert: Di 1. Nov 2011, 09:04
Wohnort: Harsum

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon GER 60 » Mo 29. Feb 2016, 13:23

Hallo Manfred,

hast Du schon das Deck drauf oder feilst Du noch an der Technik?
Schicke doch mal ein paar Bilder von dem Baufortschritt.

Gruß
Peter
GER 60 rMM; Footy; 15er S60 2,4 GHz

Süderpiep
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:14

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon Süderpiep » Sa 3. Sep 2016, 18:18

Hallo an alle,

die letzten Monate haben leider nicht viel Zeit zugelassen um an meiner Schäre weiter zu arbeiten, aber langsam komme ich voran. :cheers:

Es hat mich einiges an Zeit gekostet mir eine Variante zur Befestigung des Ruder-Servos zu überlegen und dann, bei mir auf dem Lande, die notwendigen Kleinteile zu beschaffen. Der Servo ist in einer Box montiert, den ich am Rumpf verschraubt habe und den ich lösen und in die Plicht holen kann.

IMG_1456.JPG


IMG_1455.JPG


Anschließen war das Deck dann schnell geschlossen.

IMG_1470.JPG



So........und jetzt kommen wir zu dem Punkt, an dem die Forum-Community sehr tapfer sein muss. :D :D
Ich habe mich dazu entschlossen, in der Tradition vieler kleiner Werften, einen bewerten Riss kundenbezogen zu verändern. Ich möchte das Deck sehr schlicht halten und evtl. auch die Gestaltung der Plicht ändern. Der wahre Grund ist natürlich, dass ich somit den direkten Vergleich mit den zahlreichen perfekten, baugleichen Schären im Forum umgehe. :o :o

Auf dem Bug-Deck habe ich die Luke nicht eingebaut und ich denke über eine Rad-Steuerung anstelle der Pinne nach, im Sinne eines Daysailers wie einer Safier. :( :(
So, jetzt ist es raus, ich erwarte Eure vernichtenden Kommentare.

Süderpiep
Beiträge: 25
Registriert: Mo 2. Mär 2015, 20:14

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon Süderpiep » Sa 3. Sep 2016, 18:22

Das Deck habe ich in Teak belegt und mit Mahagoni gerahmt.
Das Teak soll roh bleiben, also unlackiert oder geölt und das Mahagoni wird später lackiert, so wie der Rumpf.

IMG_1517.JPG


Für die Fugen-Vergussmasse habe ich Weiß als Farbe gewählt.

IMG_1529.JPG

klassikfreund
Beiträge: 817
Registriert: So 23. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon klassikfreund » Sa 3. Sep 2016, 18:33

Moin.Es ist Dein Boot und Du kannst es gestalten wie es Dir gefällt :thumleft: :clap: :dance: .Nur ein Segelzeichen gibt es dann halt nicht :naughty: :snooty: .Beste Grüße.Hans-Jörg

GER 60
Beiträge: 397
Registriert: Di 1. Nov 2011, 09:04
Wohnort: Harsum

Re: Manfreds 15er Schärenkreuzer

Beitragvon GER 60 » Sa 3. Sep 2016, 19:21

Hallo Manfred,

Prima wieder ein Lebenszeichen von Dir zu bekommen .
Das Deck sieht prima Aus ohne den Deckel für das Ruderservo.
Schicke mal Bilder wenn Du die Vergußmasse herunter hast.

Bei mir habe ich das Teak auch roh gelassen und es hat nun einen tollen Silberglanz angenommen .

Gruß Peter
GER 60 rMM; Footy; 15er S60 2,4 GHz


Zurück zu „Bauberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste