Drachen im Doppelpack

nordharry
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Fr 4. Nov 2016, 21:51

Hallo, da sind wir wieder, die Nordharrys,

wir haben wieder eine Kleinigkeit geschafft. Beide Drachen haben den gleichen Baustand, ich hinkte etwas hinter Harry hinterher. Jetzt sind die Kielleisten drauf, Deckstringer eingeklebt und die Plattform für den Bleikiel vorbereitet. Bilder haben wir nicht gemacht, es gibt von diesem Status genügend in anderen Bauberichten (auch andere als Berichte über Drachen).
Ich freu mich jetzt darauf die Planken zu kleben und zu bearbeiten. Ich liebe den Geruch des Holzes, hoffentlich muss ich nicht mit Maske arbeiten. Manchmal hab ich nach einem Abend mit viel Holzstaub bösen "Schnupfen" über ein bis zwei Tage - aber es riecht soooo gut.

Wir haben ein paar andere Bilder für die Bildbegeisterten.
20161102_180530_1478204598783_resized.jpg

Na, eine Idee was es ist? Stimmt, ein Stück V4A mit Feder und so.

Harry hat ein "Probestück" gemacht. Er hatte es mir zwar angekündigt, dass er da eine Idee hat und es mal probieren will, aber das er so schnell damit ankommt hat mich umgehauen.
Mancher von uns möchte Harrys Probestücke in seinem Modell als Original verwenden.
20161102_212517_1478204604521_resized.jpg

20161102_212534_1478204603123_resized.jpg

Harry will sehr nah am Original sein (find ich gut) und auf dem Deck keine Haken und Ösen haben (find ich auch gut). Nicht nur der Optik wegen, sondern auch um die Segel möglichst problemlos handeln zu können.

Richtig, es ist die Decksdurchführung der Wanten.
Ich finde das Prinzip genial. Ich würde nur gern den äußeren Zylinder mit Außengewinde versehen um ihn ins Holz einzuschrauben , oder verlängern und von unten mit einer Mutter zu sichern. Ich trau einem reinen Verkleben mit Epoxy nicht.

Tja, das war's erstmal, wie immer - bis bald beim nächsten Mal

eure Nordharrys

Ariadne
Beiträge: 1053
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 23:10
Wohnort: Poing
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon Ariadne » Sa 5. Nov 2016, 08:22

Wieder jemand der so tolle Arbeit liefert, ich glaube ich lass das mit dem Schiffchen bauen.

Aber mal ne Frage, wie wollt ihr dann abtakeln? Ich denke ich habe da ne Idee, stelle mir das aber kompliziert vor. unter Deck mit einer Schraube die Warten zu spannen.

Ich sehe es doch richtig, dass diese Teile die Wantführung ist, oder?

Vielen Dank für die Antwort
Joachim

nordharry
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Sa 5. Nov 2016, 10:56

Ariadne hat geschrieben:Wieder jemand der so tolle Arbeit liefert, ich glaube ich lass das mit dem Schiffchen bauen.

Aber mal ne Frage, wie wollt ihr dann abtakeln? Ich denke ich habe da ne Idee, stelle mir das aber kompliziert vor. unter Deck mit einer Schraube die Warten zu spannen.

Ich sehe es doch richtig, dass diese Teile die Wantführung ist, oder?

Vielen Dank für die Antwort
Joachim


Hallo Joachim,

vielleicht habe ich ein schlechtes Bild ausgesucht oder zu wenig erklärt. Richtig, es ist die Wantführung. Der äußere Zylinder/Topf wird in das Deck und die darunter befindliche Verstärkung eingebracht, egal jetzt, ob verklebt oder mit Gewinde. In diesem äußeren Zylinder befinden sich 2 gegenüberliegende Zapfen. Das andere Teil, ich sag jetzt innerer Zylinder dazu, hat 2 gegenüberliegende Madenschrauben die die Want festklemmen. Im unteren Teil ist eine Art Bajonettverschluss. Man schiebt also den inneren Zylinder in den äußeren, macht eine Vierteldrehung und das Ding sitzt fest. die Wantenspannung ist noch nicht ganz geklärt. Grundsätzlich gehen wir aber von einer zentralen Spannung aus, zum Beispiel indem wir den Mast per Stellschraube heben oder ähnlich. Wenn's damit soweit ist berichten wir wieder. Es soll ja spannend bleiben :cheese: .

Liebe Grüße

eure Nordharrys

DeichKind
Beiträge: 341
Registriert: So 30. Mär 2014, 09:43
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon DeichKind » Sa 5. Nov 2016, 11:18

Mit der Idee hatte ich auch damals geliebäugelt....da gibt es von Tobias Grau so ein tolles System für deren Leuchten die an Stahlseilen aufgehängt sind.
Da ist auch ein Zylinder mit eine Hülse wo das Seil durchläuft...man drückt dann die auf die Hülse und kann das Seil bewegen...lässt man die hülse los ist das Seil fest.

Ist ein kleines Stück High Tech wie ich finde...nur leider sehr schwierig oder gar nicht als Ersatzteil zu bekommen.


1.PNG
Hülse
1.PNG (4.35 KiB) 1071 mal betrachtet




Jörg

nordharry
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Sa 5. Nov 2016, 15:47

Hallo zusammen,

wir haben noch ein anderes Bild gefunden, hier sieht man das Bajonett besser :geek:

20161102_180548_1478204600488_resized.jpg

bis denne

die Nordharrys

Lothar
Beiträge: 1669
Registriert: Sa 15. Okt 2011, 13:57
Wohnort: Bremen/Germany

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon Lothar » Sa 5. Nov 2016, 20:33

Alter Schwede,

Da wird die Latte gerade wieder höher gehängt. Den grössten Vorteil sehe ich bei dieser Bauart vor allem später beim segeln mit der Genua in den Wänden. Da kann sich das Segel dann nicht mehr am Wantenspanner verhaken.

Tolle Idee!

Lothar
Navigare necesse est

Meine kleine Homepage

nordharry
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Fr 11. Nov 2016, 22:28

Hallo, da sind wir wieder, die Nordharrys,

immer noch ohne Bilder sind wir aber ein Stück weiter. Bilder fehlen aus zweierlei Gründen, erstens war mein Handy platt, zweitens nichts spektakulär sichtbares.

Lothar, du wirst es nicht gern hören, aber wir haben die Spanten gestrakt. Frag nicht warum, es ist bei uns eher Gewohnheit und, man höre und staune "verleiht dem Rumpf /Boot fast erotische Linien" :clap: (aus dem Internet, bei der Suche nach Infos zum Thema straken ).

Bis auf eine kleine Korrektur am Bug sind wir durch. Wir wollten schon die zweite (erste) Planke anbacken, dann haben wir gezögert und nochmal kontrolliert. Wir sind uns über die Position noch nicht ganz einig gewesen. Aber nächsten Mittwoch ist sie fällig - die Leiste. Nein zwei, nee vier, also zwei je Seite sollen es werden. Den, der, die, das Göl wird nicht als Leiste eingefügt. Wir wollen eine Fase an zwei aneinanderstoßende Leisten schleifen und farbig ausfüllen. Bei mehreren Bildern von Originalen habe wir gesehen, dass eine Vertiefung eingeschnitzt/gefräst wurde, die farbig ausgefüllt ist. So wollen wir es auch machen. Mal sehen, was dabei herauskommt. Bis wir euch das berichten können wünschen wir euch eine gute Zeit.

die Nordharrys

GER 60
Beiträge: 422
Registriert: Di 1. Nov 2011, 09:04
Wohnort: Harsum

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon GER 60 » Sa 12. Nov 2016, 09:05

Auch eine gute Idee für die Erstellung einer Göl.
Die Tiefe bzw. dann auch Breite der Göl wird sich aber durch schleifen der Oberfläche verringern und verkleinern.
Da wäre es besser die Kehle erst nach dem Schleifen zu fräsen.
Dies ist möglich mit einem "Dremel" und entsprechendem Aufsatz.
Mit Joachim hatte ich dies schon einmal diskutiert.

Gruß Peter
GER 60 rMM; Footy; 15er S60 2,4 GHz

nordharry
Beiträge: 64
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Sa 12. Nov 2016, 17:04

Moin Peter,
das mit dem Schleifen stimmt, die zwei Fasen sind dazu da damit die Göl gerade wird. Ich bezweifel das Fräsen ins Vollholz gerade wird. Um eine gleichmäßige Tiefe zu bekommen muß nach dem Schleifen des Rumpfes natürlich die Göl nachgearbeitet werden. Der Versuch am Mittwoch wurde mit Blattgold gemacht, ist wohl machbar aber bedarf noch Übung.
Gruß Harry

Ariadne
Beiträge: 1053
Registriert: Fr 14. Okt 2011, 23:10
Wohnort: Poing
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon Ariadne » So 13. Nov 2016, 22:13

Hallo Harry's,

guggst du hier:
viewtopic.php?f=4&t=317&start=20

Wurde schon erfolgreich umgesetzt.

Nur die Arbeit mit Blattgold ist diffizile.
Wenn ihr Fragen hierzu habt, einfach fragen.
Joachim


Zurück zu „Bauberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron