Drachen im Doppelpack

klassikfreund
Beiträge: 817
Registriert: So 23. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon klassikfreund » Fr 21. Okt 2016, 11:59

Hallo.Eine Gipsform braucht ewig um auszuhärten/zutrochnen und es besteht immer die Gefahr,daß einem beim Blei eingiessen das Teil um die Ohren fliegt.Besser ist ÖLSAND,der hält jede Temperatur aus.Wir haben damit schon Alu und Bronze in Form gegossen.Beste Grüße.Hans-Jörg

nordharry
Beiträge: 61
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Fr 21. Okt 2016, 20:36

Hallo Hansjörg,

danke für deinen Tipp. Wir wollen natürlich nicht das uns was um die Ohren fliegt. Ausser Silvester. Harry und ich werden beraten.

Danke nochmal bis denne

DeichKind
Beiträge: 327
Registriert: So 30. Mär 2014, 09:43
Wohnort: Herzogtum Lauenburg

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon DeichKind » Di 25. Okt 2016, 17:23

Na endlich bekommt meine Saga ein Paar "Spielkameraden" :D :dance:
Ich wünsche Euch viel spass beim bauen...


Jörg

nordharry
Beiträge: 61
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Di 25. Okt 2016, 18:45

Danke für deine und eure guten Wünsche. Morgen ist ja wieder Mittwoch. Ich hab mir vorgenommen früh im Verein zu sein. Mal sehen was wir schaffen.

LG die Nordharrys

Axel
Beiträge: 154
Registriert: Di 15. Nov 2011, 21:25
Wohnort: Remscheid
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon Axel » Mi 26. Okt 2016, 16:14

Hallo Harrys,

endlich wird hier wieder gebaut, ich grüße euch.
Das mit dem Bleigießen habe ich bei meiner Schnecke schon durchgeführt. Hierzu habe ich mir ein Positivform aus PU-Schaum (Isomaterial für Kelleraussenwände) erstellt, erst geschnitzt und dann geschliffen. Diese Form wurde dann in Fertigbeton abgeformt. Als Häuslebauer immer vorrätig. Der Beton 4 Wochen trocknen lassen und dann das Blei eingegossen. Anschließend den Beton abgeschlagen, fertig.

Viele Grüße aus dem bergischen Land

Axel

nordharry
Beiträge: 61
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Do 27. Okt 2016, 19:50

Hallo, da sind wir wieder, die Nordharrys,

vorweg - der Mechanichtsnutz für den Lagerplatz der Drachen funktioniert - so wie gedacht - NICHT. Also wird es, bis es funktioniert , keine Kommentare unsererseits mehr dazu geben.

Den Rest des Abends haben wir damit verbracht unsere Kiele zur Aufnahme des Kielballastes vorzubereiten. Harry hatte bereits Zwischenstücke in den betroffenen Spantenabschnitt eingeklebt. Während ich das nachhole klebt er bereits die ersten Stringer ein. Dann kam der Schnitt, erinnert mich an "First Cut Is The Deepest - Cat Stevens" :whistle:
Und dann war Harrys Spantengerüst etwas niedriger. Das tut der Ästhetik übrigens keinen Abbruch. Auf die sich ergebende Fläche kommt später das Totholz um den Höhenausgleich hinzubekommen. Der Formrohling für das Bleiteil ist etwas überdimensioniert, damit später das anpassen gewährt werden kann.
20161026_183430_1477578134364_resized.jpg

So, weiter sind wir noch nicht, ist eben ein Prozess in kleinen Schritten.

Für unseren Rumpf-Rohbau haben wir - glaube ich - alles zusammen. Die Beplankung wird aus Kirsche sein. Göl ist noch offen, vermutlich sehr dunkles Holz. Mast aus Esche, und das Deck - ist auch noch nicht sicher.
Ach ja, Harry ist ja ein Tüftler :D , und was er mir an Lösungen schon verbal oder skizziert bzw. als Muster vorgestellt/gezeigt hat - das werdet ihr später sehen bzw. erfahren. Mir macht das manchmal Angst.

So, das war's erstmal von den Nordharrys. Bis demnächst.

nordharry
Beiträge: 61
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » Do 27. Okt 2016, 19:58

Axel hat geschrieben:Hallo Harrys,

endlich wird hier wieder gebaut, ich grüße euch.
Das mit dem Bleigießen habe ich bei meiner Schnecke schon durchgeführt. Hierzu habe ich mir ein Positivform aus PU-Schaum (Isomaterial für Kelleraussenwände) erstellt, erst geschnitzt und dann geschliffen. Diese Form wurde dann in Fertigbeton abgeformt. Als Häuslebauer immer vorrätig. Der Beton 4 Wochen trocknen lassen und dann das Blei eingegossen. Anschließend den Beton abgeschlagen, fertig.

Viele Grüße aus dem bergischen Land

Axel


Hallo Axel,

auch dir danke für deinen Tipp. Wird in die Möglichkeiten aufgenommen. Wir haben ja noch etwas Zeit uns zu entscheiden und die Für und Wider abzuwägen.

Übrigens an alle! Wir haben nicht erwartet so viel Leser zu haben. Macht uns ein wenig stolz. Also danke für eure "Verfolgung".

Grüße aus Hamburgs Speckgürtel

Nordharry2

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon Nordharry2 » Fr 28. Okt 2016, 11:47

Moin Jörg
Schön das du dich freust, ich denke das ist irgendwann möglich das wir gemeinsam mit deiner Sage auf dem Wasser sind.
Gruß

klassikfreund
Beiträge: 817
Registriert: So 23. Okt 2011, 18:03
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon klassikfreund » Fr 28. Okt 2016, 13:52

Hallo.Solltet Ihr Hilfe beim Bleigießen benötigen,kann ich mit meinem Ölsand aushelfen.Ich habe auch noch Blei.Was Ihr dann braucht ist eine kleine Holzkiste in der man Euren Kiel im Ölsand ausformen könnte.Bis dann.Hans-Jörg

nordharry
Beiträge: 61
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 09:22
Kontaktdaten:

Re: Drachen im Doppelpack

Beitragvon nordharry » So 30. Okt 2016, 15:33

Hallo Hans-Jörg,

wir nehmen dein Hilfsangebot gern an. Mit dem gießen so grosser Teile haben wir wenig Erfahrung, weshalb wir gern auf dich zurückgreifen. Es wird ja in diesem Jahr eher nichts mehr. Aber vielleicht kannst du uns ja deine Anforderungen zur Kiste mal mitteilen. Eine Besichtigung des im Bauzustand befindlichen Drachenrumpfes ist ja auch noch offen. Wir setzen uns mit dir per PN in Verbindung.

Herzliche Grüße

die Nordharrys


Zurück zu „Bauberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste